TYPO3 und SEO

Grundlage in der Suchmaschinenoptimierung reichen oftmals schon aus, dass eine Website bei Google entsprechend gelistet wird. TYPO3 liefert hierbei schon wichtige Voraussetzungen für die Pflege einer Website. Grundsätzlich ist der wichtigste Faktor bei der Suchmaschinenoptimierung der Content einer Website. Wird hier der gewünschte Text oder Wortkombination nicht gelistet, ist es eigentlich unmöglich, im Rennen um das Ranking eine entscheidende Rolle zu spielen. Aber auch im Content ist Google über deren semantische Webcrawlern sehr sensibel. Die modernen Algorithmen von Google können mittlerweile schon erkennen, ob Inhalte sinngemäß sind oder nicht.
Wie funktionieren eigentlich Suchmaschinen?
Suchmaschinen durchforsten das Internet nach Inhalten und Dokumente. Die Suchmaschinen verfügen dabei über Webcrawler, die gerne auch als Spider-Programme oder auch Searchbots bezeichnet werden. Die Webcrawler durchforsten dabei eine Internetseite nach bestimmten Inhalten und finden dann innerhalb der Website anhand der Häufigkeit von Wörtern die Suchbegriffe heraus. Dabei ist es für Google von entscheidender Relevanz, wie häufig ein Begriff auf einer Seite vorkommt oder nicht. Wenn Sie zum Beispiel vor haben, eine Seite voll mit einem Wichtigen Begriff zu bekommen, wird das Google ganz schnell erkennen und abstrafen. Im Inhaltsbereich spricht man gerne von einer Keyword-Dichte von 3 bis 7 Prozent. Das bedeutet ganz einfach als Faustformel, Ihr zu optimierendes Keyword sollte bei einer Anzahl von 100 Wörtern nicht häufiger als sieben Mal vorkommen.
Darüber hinaus sollten Sie dann die relevanten Begriffe auch in einer Überschrift oder in einem Link vorkommen. Wählen Sie den Aufbau der Website so, dass Sie eine H1 Überschrift haben, in der der Suchbegriff vorkommt und in einer der H2 Überschriften, die mehrfach auf der Seite erscheinen dürfen. Noch besser wäre es dann, wenn das Keyword auch noch in einer H3 Überschrift vorkommt.
Sollten Sie Ihren Inhalt soweit optimiert haben, dass diese Rahmenbedingungen erfüllt sind, können Sie über einige gute Funktionen in TYPO3 die Seite noch optimieren und die Voraussetzung für Google noch verbessern.
Folgende Aufgaben sollten Sie bei jeder wichtigen Seite erfüllen, die Sie über TYPO3 anlegen und pflegen.

Der Seitentitel
Der Seitentitel wird von Google als Überschrift des Suchergebnisses verwendet. Diese fällt dadurch dem User zum auffälligsten ins Auge. Daher ist es sehr wichtig, dass der Seitentitel den Inhalt der Seite prägnant und treffend beschreibt. Verwenden Sie für den Seitentitel nicht mehr als 60 Zeichen.

Die URL
Die URL wird an zweiter Stelle nach dem Seitentitel von Google aufgelistet und angezeigt. Hier haben Sie in TYPO3 je nach Konfiguration von RealURL die Möglichkeit, dass eine Headline automatisch zur URL wird, oder Sie können die URL in einem dafür konfigurierten Feld eintragen.
Auch hier wäre es sinnvoll, wenn das zu optimierende Keyword darin vorkommt.

Meta Tags
Für viele Suchmaschinen sind die Meta Tags heute eher unwichtig. Trotzdem gibt es Meta Tags die von hoher Relevanz sein können.
Folgende zwei Meta Tags sollten Sie nicht aus den Augen lassen.

Meta-Description
Die Meta-Description wird von den Suchmaschinen zur Beschreibung der Seite verwendet. Versuchen Sie daher kurz und prägnant die Seite zu beschreiben. Achten Sie aber darauf, dass die Beschreibung nicht mehr als 160 Zeichen umfasst.

Canonical-Tag
Der Canonical-Tag ist in TYPO3 standardmäßig nicht vorhanden.
Oftmals ist es so, dass ein und derselbe Inhalt auf mehreren Seiten verteilt wird. Das können Sie mit TYPO3 ganz gut lösen, in dem Sie den Inhalt der Website vererben, oder einen Mountpoint setzen. Google würde an dieser Stelle den gleichen Inhalt mit unterschiedlichen URLs abwerten. Um dieses Problem in Griff zu bekommen, gibt es den Canonical-Tag. Über den Canconical-Tag wird Google mitgeteilt, an welcher Stelle der Original-Text steht und auf welche Seite die Kopie des Inhaltes verwiesen wird.
Innerhalb von TYPO3 kann man hier auch eine Extension programmieren, die die Pflege des Canonical-Tag ganz einfach erledigt.

Keywords
Meta-Keywords werden laut Matt Cutts von Google seit einigen Jahren gar nicht mehr betrachtet. Wenn wir den Umfang bei der Suchmaschinenoptimierung einer Seite sehen, sind die richtigen Keywords über TYPO3 zu pflegen, der kleinste Aufwand und somit Fleißarbeit.

Dateinamen und Links
Bilder, die von TYPO3 skaliert ausgegeben werden, verlieren ihren Namen komplett und werden nur mit einem Hash-Wert benannt, z.B. typo3temp/pics/b8f0b2a606.jpg
Seit TYPO3 Version 6 bleibt der Dateiname weitestgehend auch beim skalieren erhalten: typo3temp/_processed_/csm_zeroseven_Website_Relaunch_2013_01_eb0c8388ed.jpg
In TYPO3 Version 4.x musste dazu extra die Extension „fl_realurl_image“ installiert und konfiguriert werden, z.B. typo3temp/fl_realurl_image/mehrstufige-endreinigung-beim-ic-verfahren-dd.jpg
Sollten Sie Bilder oder Dokumente in die Website integrieren, achten Sie auch darauf, dass der Dateiname aussagekräftig ist. Verwenden Sie die richtigen Begriffe, die es Google ermöglichen, bei der Suche von Bildern, diese dann entsprechend zu listen. Digitalkameras verwenden gerne eine Buchstaben- und Zahlenkombination. Diese machte es den Suchmaschinen schwer, auf einen Inhalt Rückschlüsse zu ziehen.
Bei den Links sieht es ähnlich aus, wie bei den Dateinamen. Verlinken Sie die wichtigen Begriffe im Text.

Veröffentlicht von

thomass

Thomas Seruset, Geschäftsführender Gesellschafter der zeroseven design studios in Ulm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.