Xerox Docucolor funktioniert nach Update auf OS X 10.6.8 nicht mehr

Nach dem Update auf Mac OS X 10.6.8 funktionieren Drucker mit EFI Fiery Drucker-RIP nicht mehr. Dies betrifft bedauerlicherweise auch professionelle Drucker wie zum Beispiel die Xerox DocuColor Printstations, die in Werbeagenturen und der Druckvorstufe sehr verbreitet sind. So meldet der Treiber der Dokucolor 252 einen Tonermangel und verweigert das Drucken. Derzeit wird weder auf Seiten von Apple, Efi oder Xerox eine Lösung angeboten.

Problembeschreibung

Ausgelöst wird das Problem von veränderten Scripts in Apples CUPS-Drucksystem. Nach einer Beschreibung auf der Website Tiramigoof die Scripte socket, dnssd, lpd und ipp betroffen. Dort wird empfohlen, die vier Dateien durch das Script Repair 10.6.8 austauschen zu lassen. Allerdings hat dies den Nachteil, dass damit die betroffenen Dateien auf den Stand von OS X 10.6.7 zurückgesetzt werden. Aus diesem Grund halten wir diese Lösung nur für diejenigen für sinnvoll, die diese Routine trotz dieses kleinen Schönheitsfehlers vollautomatisch ausführen wollen.

Das AppleScript „Repair10.6.8“, kann man hier herunterladen. Das Script tauscht nach Angaben von Tiramigoof die CUPS-Dateien automatisch aus und setzt auch gleich noch die richtigen Zugriffsrechte. Der Drucker funktioniert anschließend tatsächlich wieder tadellos.

Empfohlene Lösung

Wir empfehlen eine alternative Lösung, die ebenfalls bei allen Fiery Druckern zu funktionieren scheint. Dabei wird lediglich der Drucker PPD editiert und eine weitere Zeile hinzugefügt.

Um die Lösung auszuführen, wird ein Editor wie TextWrangler benötigt. Falls Sie noch keinen Editor besitzen, können Sie die Freeware hier herunterladen. Zusätzlich benötigen Sie auf dem betroffenen Apple Rechner Administratorenrechte oder einen Root Accout.
Im folgenden Beispiel editieren wir einen Xerox DocuColor 252 PPD. Allerdings sollte dies analog bei anderen Druckern auf Fiery auch funktionieren. Der Vorteil dieser Lösung besteht darin, dass die modifizierte PPD jederzeit über die Druckerkonfiguration wieder abgwählt werden kann und am System selbst keine Veränderungen vorgenommen werden.

Um die PPD zu modifizieren gehen Sie wie folgt vor:

Öffnen Sie im Finder die SystemHD. Wählen Sie dann folgenden Pfad aus:
Library/Printers/PPDs/Contents/Resources/de.lproj

Halten sie die „ctrl“-Taste gedrückt und klicken Sie auf die Datei:
DocuColor 242-252-260 PS

Im Kontextdialog wählen sie „öffnen mit“ und wählen Ihren Texteditor z.B. TextWrangler aus. Die Datei wird nun im Texteditor geöffnet. Für uns relevant sind nur die ersten beiden Passagen. Suchen Sie als erstes die Zeile:
*NickName: „DocuColor 242-252-260 PS v3017.102“

Und ersetzen Sie diese durch die Zeile:
*NickName: „DocuColor 242-252-260 PS v3017.102_07“

Ergänzen sie dann den Block
*% ========== EFI Specific Informational Keys ==========
am Ende um diese Zeile (bitte die exakte Schreibweise beachten):
*cupsSNMPSupplies: False

Speichern Sie die modifizierte PDD unter folgendem Namen im gleichen Verzeichnis wie die Ursprungsdatei ab:
DocuColor 242-252-260 PS_07

Überprüfen Sie mit der Tastenkombination „cdm“+“I“, ob jeder das Recht hat, diese neue Datei zu lesen.

Nun öffnen Sie in den „Systemeinstellungen den Untepunkt „Drucken & Faxen“ und wählen den DocuColor-Drucker aus. Drücken Sie auf den Button „Drucker konfigurieren“. Wählen Sie den Tab „Treiber“ aus. Im Dropdown „Drucken mit“ wählen Sie den Punkt „Andere“. Hier finden Sie die modifizierte Datei mit dem Namen DocuColor 242-252-260 PS_07″. Wählen Sie diese aus und stellen Sie ihre Druckeroptionen wieder neu ein.

Jetzt sollte der Ducker wieder einwandfrei funktionieren.

! Achtung: Die Umsetzung dieses Tutorials erfolgt auf eigenes Risiko. zeroseven übernimmt keine Gewährleistung dafür, dass die angebotene Lösung auch in Ihrer Einsatzumgebung die gewünschten Ergebnisse erzielt. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von zeroseven im Zusammenhang mit diesem Artikel oder Lösungsansatz ausgeschlossen.

Xerox Docucolor funktioniert nach Update auf OS X 10.6.8 nicht mehr