Adobe AIR

Die Grundidee von Adobe AIR (Adobe Integrated Runtime) ist, dass den Entwicklern die Möglichkeit gegeben wird, mit Webtechnologien Desktop-Anwendungen zu erstellen. Dabei ist es nicht mehr notwendig, auf die bisherigen Programmiersprachen wie C# oder C++ zurückzugreifen zu müssen. Adobe AIR verbindet hierbei die bekannten Technologien von Flash, Flex, HTML, Ajax oder JavaScript. Darüber hinaus bietet AIR nun auch die Möglichkeit Funktionalitäten des Betriebssystems wie z.B. Lese- und Schreibzugriff der lokalen Festplatte zu nutzen. Auch das aufwendige Portieren einer Desktop-Anwendung auf unterschiedliche Betriebssysteme gehört nun der Vergangenheit an. Eine Entwicklungsumgebung für die drei Betriebssystem Windows, MacOS und Linux.
Eine von Grund auf gutgeplante Webentwicklung unter Flex kann ein Großteil einer Desktop-Entwicklung beinhalten.