Guadalajara

Auslandssemester 2.0: Zwischenruf aus Mexiko Episode VI

Hola Alemania, adios México!

Nun ist es also so weit: Nach vier Monaten geht das Abenteuer Auslandssemester Mexiko zu Ende. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge blicke ich auf diese Zeit zurück.
Vor einigen Wochen begann mein Erster Zwischenruf hier aus Mexiko mit den Worten „Hola México, adios Alemania!“, so muss ich das Ganze nun umdrehen und es heißt „Hallo Deutschland, tschüss Mexiko“ – auf jeden Fall fürs Erste.

Wochen voller neuer Eindrücke, Lebenserfahrungen und Begegnungen neigen sich dem Ende zu. Aus meiner persönlichen Erfahrung heraus kann ich nur jedem von euch raten, die Chance wahrzunehmen, für eine Zeit ins Ausland zu gehen – sei es für ein Semester wie bei mir, vielleicht zum Arbeiten oder einfach nur für einen etwas längeren Urlaub. Neben dem, was ich an der Universität Neues dazu gelernt habe, so bin ich nach meiner Rückkehr nun auch reicher an Begegnungen mit unglaublich netten Menschen, unfassbaren Natureindrücken und auch einfach glücklich über die Tatsache eine neue Kultur kennenlernen zu konnten.

Puerto Vallarta in Mexiko

Strand in Puerto Vallarta, Mexiko

Guanajuato in Mexiko

Als ich das erste Mal darüber nachgedacht hatte, nach Mexiko zu gehen, hatte ich die typischen Bilder aus den Urlaubskatalogen im Kopf: Sonne, weiße Sandstrände, glasklares Meer, … was man eben so von Cancún kennt. Leider habe ich es auch dieses Mal wieder nicht dorthin geschafft, aber wenn es dort nur halb so schön ist, wie im Rest Mexikos, dann muss ich da wohl doch noch mal hinschauen.

Mexiko ist wirklich ein tolles Land und was mich immer wieder daran fasziniert, sind die Menschen. Die unglaubliche Offenheit, Warmherzigkeit und Freundlichkeit, mit denen sie einem begegnen sucht seinesgleichen. Da können wir uns manchmal noch ein Beispiel daran nehmen.

San Miguel de Allende

Ich hoffe, mit meinen Zwischenrufen konnte ich euch ein wenig teilhaben lassen an meinen Erlebnissen hier in Mexiko und freue mich, wenn ich die Lust auf einen Auslandsaufenthalt in euch wecken konnte. Wer weiß, vielleicht sehen wir uns in irgendeinem fremden Land auf der Welt wieder.

Für mich geht es jetzt zurück zu meinen Kolleginnen und Kollegen bei den zeroseven design studios für das 6. Semester meines dualen Studiums BWL – Dienstleistungsmarketing. Sollten wir uns nicht an irgendeinem fremden Ort auf der Welt wiedersehen, dann ja vielleicht in der Zionskirche in Ulm.

Bis dahin wünsche ich euch nur das Beste,
Franzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.